Free Joomla Template by HostMonster Reviews

Deutsche Vereinsmeisterschaft u16

Erstellt: Freitag, 15. Januar 2016 Zuletzt aktualisiert: Freitag, 15. Januar 2016 Geschrieben von Administrator

Nachdem Mathias, Richard, Otto und Christian im Sommer die Thüringer Mannschaftsmeisterschaft in der Altersklasse U16 gewinnen konnten, fand zwischen den Weihnachtsfeiertagen vom 26. bis zum 30. Dezember die Deutsche Meisterschaft U16 in Lingen im Emsland statt. Auf eine knappe 2,5 -1,5 Auftaktniederlage gegen die Mannschaft aus Düsseldorf, folgten ein souveräner 3-1 Sieg gegen Gau-Algesheim, sowie eine klare 3,5 - 0,5 Niederlage gegen Leipzig. In der vierten Runde spielten wir gegen den SC Aurich aus Niedersachsen. Dabei gewann Richard an Brett zwei eine schöne Angriffspartie mit Schwarz, hierzu eine Aufgabe:


In der Diagrammstellung hat sich Weiß gerade den vergifteten Bauern auf h7 geschnappt.

2015 dvm u16 aufgabe 

Weiter folgten: 20...g6 21. Dd3 21...Dc7 22.g3 fxg3 23.hxg3

Nach 22.Lxg6 hätte Schwarz mit 22...Dg7 den weißen Läufer gewonnen. Wie gewann Schwarz nun die Partie? Die Lösung folgt weiter unten.

Am Ende stand ein gerechtes 2:2, da auch Otto an Brett 3 seine Partie mit Weiß gewinnen konnte. Am nächsten Tag spielten wir in der fünften Runde gegen das Team aus Regensburg. Mathias schaffte mit Schwarz gegen Cédric Oberhofer (DWZ: 2075) ein beachtenswertes Remis mit Schwarz. Ebenso gelang dies Christian an Brett vier. Otto musste an Brett 3 leider eine vielversprechende Partie in Zeitnot abgegeben. Es lag somit an Richard das Ergebnis noch auszugleichen. Und tatsächlich gelang es ihm, seinen Gegner in einem langen Endspiel nach über 4,5 Stunden Spielzeit in die Knie zwingen - Endstand: 2:2.

In der Nachmittagsrunde trafen wir dann auf die Mannschaft der SG Schwäbisch Gmünd. Mit einem Sieg hatten wir die noch die Chance, in der letzten Runde an einem der ersten drei Tische zu spielen, an denen die Partien live ins Internet übertragen wurden und da Schwäbisch Gmünd in der Startliste nur wenige Plätze vor uns gesetzt war, rechneten wir uns gute Chancen aus. Doch leider verloren wir diese Runde deutlich und nur Christian an Brett vier konnte einen halben Punkt erobern. Nach der vielversprechenden Vormittagsrunde gegen Regensburg war dies dann doch ein kleiner Dämpfer. In der letzten Runde bekamen wir die Mannschaft vom Gütersloher SV zugelost. Dabei gelang Mathias mit Schwarz eine sehr sehenswerte Angriffspartie. Richard war in seiner Partie mit 1.h3 zwar nicht um Eröffnungsvorteil bemüht, es gelang ihm jedoch abermals seinen Gegner im Verlauf einer langen Partie ausspielen. Richtig schade waren die abschließenden Niederlagen von Otto und Christian, da sich beide mit viel Mühe aussichtsreiche Stellungen erspielten, diese dann aber durch Unachtsamkeiten verloren - Endstand 2:2. Somit belegten wir nach sieben Runden mit einem Sieg, drei Unentschieden und drei Niederlagen mit fünf Mannschaftspunkten den 17. Platz und konnten unsere Startposition um zwei Plätze verbessern. In Hinblick auf das hohe Niveau dieses Turniers ist dies ein ordentliches Ergebnis. In jedem Fall haben wir an Erfahrung gewonnen und viel über Schach gelernt.

Abschließend noch ein Dankeschön nach Lingen für ein rundherum gelungenes Turnier.


Lösung:

23... Qb6+ 24.Kh2
    nach 24.Kh1 folgt Nf5 25.Kg2 Rh8! ( 25...Ne3+ ist schwächer ) 26.Bxg6 Qxb2+ 27.Rf2 Rh2+ 28.Kxh2 Qxf2+ 29.Kh1 Nxg3#
    nach 24.Rf2 folgt Nxf3+ 25.Kg2 ( 25.Kf1 Nh2+ ) 25...Nh4+ mit Gewinn
24...Qxb2+ 25.Kh3 Qg2+ 26.Kg4
    nach 26.Kxh4 folgt 26...Dh2+ 27.Kg4 Dh5#
26...Rf4+ 27.Kg5 Qxg3+ 0-1

Gruß
Michael

Zugriffe: 2471